Faschingsauftakt mit Überraschungseffekt

Neuer Burggraf verblüfft am 11.11. mit cooler Rapeinlage

Die Wetterprognosen für den Faschingsauftakt am 11.11. standen unter keinem guten Vorzeichen. Gemeinsam mit dem GCC und der Stadt Groitzsch errichteten wir eine überdachte Bühne, um dem zahlreich erschienen Publikum das neue Buggrafen- und Prinzenpaar im Trockenen vorstellen zu können. Wir hatten aber das Glück, dass sich das Wetter während des 1 1/2 stündigen Programms auf dem Markplatz in Groitzsch hielt und auch unsere Gäste im Trockenen standen.

Dann war es soweit, nach dem neuen und wundervollen Gardetanz der Burggrafengarde des CSB, betrat das bis dato geheime Burggrafenpaar die Bühne. Enrico I., „Der Hüter des Tores“ und Josephine I. „Die Tanzende“ wurden von ihrem Knappen Oscar I. und ihrer Zofe Laura I. begleitet.

Zum 20jährigen Jubiläum des CSB hatte sich der Burggraf vorgenommen, seine erste Amtshandlung mit einer Überraschung zu krönen. Die Burggrafenrede sollte etwas Besonderes werden. Burggraf Enrico I. begann seine Begrüßungsrede klassisch und unterbrach sie jedoch für das Publikum unerwartet. Er forderte einen coolen Rhythmus vom DJ und zog Sonnenbrille und Goldkette an. Dann sah man an den verblüfften Gesichtern im Publikum, dass die Überraschung gelungen war, als Enrico I. den 2. Teil der Rede anfing zu rappen. Mit einem collen und lässigen Sprechgesang rockte der Burggraf die Bühne und gab sich mit Knappe Oscar ein kleines Gesangsbattle. Die Stimmung war super und die unkonventionelle Showeinlage sollte ein kleiner Vorgeschmack auf die bevorstehenden Veranstaltungen sein.

Das kleine Showprogramm auf dem Groitzscher Marktplatz wurde im Anschluss an den Tanz „König der Löwen“ der Minirocker vom CSB mit einem Höhenfeuerwerk und Feuerfontänen beendet. Unser Pyrotechniker Peter hat wieder ein tolles Fontänenspektakel gezaubert.

Teilen