20 Jahre „Wiprecht Hellau“

Unsere Gala

Vor 20 Jahren hat sich der „Carnevalsverein Schnaudertaler Burgnarren“ e.V., in der ehemaligen Gaststätte „Deutsches Haus“, in Groitzsch, gegründet.

Rückblickend waren das in dieser Zeit nicht nur sehr viele schöne Faschingsveranstaltungen, sondern auch 15 mittelalterliche Burgfeste auf der Wiprechtsburg zu Groitzsch sowie 15 Benefizveranstaltungen zu Gunsten benachteiligter Kinder, die wir, gemeinsam mit vielen befreundeten Vereinen, veranstalten konnten. Aber alles hat seine Zeit und so konzentrieren wir uns nun seit 3 Jahren, nach einer sehr erfolgreichen Umstrukturierung unseres Vereins, wieder auf die Dinge, die uns als Faschingsverein voranbringen. Neben unseren Faschingsveranstaltungen, diversen Auftritten zu Stadt- und Dorffesten, privaten Feierlichkeiten und unserem alljährlichen Kindertagsfest, kommen soziale Projekte aber dennoch nicht zu kurz. Anstelle der Benefizgala spenden wir seit mittlerweile 2 Jahren „Manpower“ und konnten so dem Kinderhort Groitzsch und dem Tierheim Oellschütz tatkräftig unter die Arme greifen. Auch dieses Jahr wollen wir wieder mit einem starken Team behilflich sein, wobei das diesjährige Projekt noch nicht feststeht.

Wir sind vom Durchschnittsalter her gesehen ein sehr junger Verein geworden, was man auch deutlich an der gewachsenen Kreativität in allen Bereichen bei uns spüren kann.

Jetzt haben wir aber erst einmal mit unseren Galaveranstaltungen drei tolle Tage hinter uns gebracht. Sie waren wirklich toll in vieler Hinsicht. Einerseits zollte uns das Publikum für alle Veranstaltungen Dank und Anerkennung für ein super Programm, das trotz einer Länge von über 3 Stunden nie langweilig wurde. Andererseits waren viele unserer ehemaligen Burggrafen und Burggrafenpaare unserer Einladung gefolgt und des Weiteren überwältigte uns die Resonanz der eingeladenen Vereine, die so viele Karten orderten, dass eine Veranstaltung schon damit komplett ausverkauft war und wir deshalb eine Zusatzveranstaltung für unser treues Publikum präsentieren konnten.

Zur Galaveranstaltung mit den Vereinen und Vertretern des VSC (Verband Sächsischer Carneval), bei denen wir uns auch hier noch einmal für die überbrachten Glückwünsche und Geschenke bedanken wollen, folgte auch der Bürgermeister der Stadt Groitzsch, Maik Kunze, unserer Einladung und überbrachte eine finanzielle Spende und eine leckere Geburtstagstorte, die nicht lange überlebte.

Und noch ein weiteres Geschenk hatte der Groitzscher Bürgermeister im Gepäck. Er hielt in gewohnt wortgewaltiger Manier eine Büttenrede, bei der kein Politiker und keine Nachbarstadt zu kurz kamen. Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Stühlen und mit tobendem Applaus dankten alle dem Bürgermeister für diese tolle Überraschung. Ebenso erging es dem Publikum bei unserem Gaststar „Karl Heinz“, alias Horst Bauer. Auch bei seinen Ausführungen blieb bei unserem Publikum kein Auge trocken. Er trat in unserem Jubiläumsprogramm auf, stellvertretend für alle Vereine, die uns die ganzen Jahre regelmäßig bei den Benefizveranstaltungen unterstützten.

Ein besonders großer Dank gilt aber natürlich auch den ganzen Akteuren aus den eigenen Vereinsreihen. Alle hier zu benennen würde den Rahmen sprengen, aber allen sei gesagt, egal ob Kinder-, Jugend- und Erwachsenentanzgruppen, Kabarettgruppen, Sängern, Moderatoren, Musik- und Lichttechnikern, DJ’s, Deko- und Requisitenteam, ihr habt alles gegeben, sodass diese 3 Tage zu einem vollem Erfolg wurden und wir mit diesem Programm Akzente setzen konnten.

Wir werden uns weiterhin bemühen, um auch in den nächsten Jahren unserem Publikum unterhaltsame und niveauvolle Programme bieten zu können und freuen uns jetzt schon auf die neue Saison, die im karnevalistischen Sprachgebrauch Session heißt.

Teilen